BeeFit Food

Jelena

12. Januar 2017

Mein Lieblings-Rezept für Mandelbutter-Eiskonfekt mit Kokosöl

Die Jahreszeiten sind der beste Spiegel für Wandlung, Wechsel und Ausdauer. Wie in einer gut strukturierten Vinyasa-Flow-Stunde wird die Sequenz so aufgebaut, dass man sich allmählich auf die Peak Poses vorbereitet. Nach dem stressigen Dezember, geht es nun in den tiefen Winter und dann wieder in Richtung Wechsel. Der Körper muss die Kerntemperatur aufrecht erhalten, wir helfen ihm mit wärmerer Kleidung und auch die Ernährung wird auf diese Situation abgestimmt: Über scharfe Suppen, deftige Eintöpfe, Tees und heissen Punsch helfen wir so das System am Laufen zu erhalten.

Eines meiner Lieblingsrezepte für Naschkram, den man ganzjährig zubereiten kann, basiert auf Kokosöl, eines der wenigen Nahrungsmittel, das wirklich als Superfood bezeichnet werden kann. Seiner einzigartigen Kombination aus Fettsäuren wird sogar nachgesagt, dass es den nächsten Schnupfen kurieren kann, auf Grund seiner Fähigkeit böse Pathogene wie Bakterien, Viren und Pilze zu zerstören. Kokosnussöl kann sogar dabei helfen Fett zu verringern, weil es den Appetit reduziert, es hilft die Hirnfunktion anzuregen und wegen seiner mittelkettigen Fettsäuren kann es sogar therapeutische Effekte für Epilepsie oder Alzheimer-Patienten haben.

eiskonfekt_bee

Mandelbutter Eiskonfekt

Die Umstellung meiner Ernährung von unbewusst zu bewusst war nicht leicht. Der Heisshunger und die alten Gewohnheiten brachen ab und zu wieder durch. Heute schmecken mir gewisse Lebensmittel, die z.B. zu süss sind, einfach nicht mehr. Ein Prozess, der gedauert hat, aber der ganz von alleine kam. Hast Du jemals Erdnussbutter-Cups probiert? Wenn ja, dann kannst Du Dich bestimmt an den cremigen Geschmack erinnern, wenn die Schokolade im Mund langsam schmilzt und im inneren die Erdnussfüllung zum Vorschein kam... Als ich das folgende Rezept zum ersten mal probiert habe, bin ich aus allen Wolken gefallen. Ich hatte es nicht für möglich gehalten, dass ein Dessert so lecker und so gesund zugleich sein könnte. Da meine Kinder auch im Winter gerne Eis essen, fragen sie sogar ab und zu nach diesem Rezept. Ich habe es in dem Buch ,Practical Paleo‘ von Diane Sanfilippo entdeckt und es ist nicht nur Paleo sondern in diesem Fall sogar vegan. Hier wird nichts gebacken und die Zubereitungszeit liegt bei ca. 40 Minuten.

Für 12 helle Förmchen

  • 3 EL Kokosnuss Öl, geschmolzen

  • 3 EL Kokosnuss Butter oder Mus, erwärmt

  • 1 TL Ahornsirup

  • 1/4 TL Vanille Extrakt

  • 1/2 Vanilleschote

  • 1 EL Kokosraspeln

Für die Füllung

  • 3 EL Mandelbutter (oder eine Nussbutter deiner Wahl)

  • 1 EL Kokos-Öl

  • 1 TL Ahornsirup

  • eine Prise Meersalz

Vorbereitung

In einer mittelgrossen Schale, mische alle Teile für die hellen Förmchen.

Lege 12 beschichtete Förmchen in die Mini Muffin Formen und fülle die Förmchen zu 1/8, ungefähr 1 TL, mit der hellen Mischung.

Lege das Ganze kurz in den Kühlschrank oder die Tiefkühltruhe, dann geht‘s schneller.

Während diese erste Schicht unseres Eiskonfekts fest wird, können wir die Mandelmusfüllung vorbereiten. Mische dafür alle Teile für die Füllung in einer weiteren kleinen Schale. Diese gibst Du in eine kleine Plastiktüte. Schneide eine kleine Ecke der Tüte mit einer Schere ab.

Hole die Muffinform aus dem Kühlschrank und drücke nun vorsichtig ungefähr 1/2 TL von der Nussmus-Masse in die Mitte der gefüllten Förmchen, so dass am Rand noch etwas vom weissen Boden sichtbar ist.

Sobald alle 12 Förmchen einen Nusskern haben, werden die Förmchen mit der restlichen hellen Masse aufgefüllt, bis der Kern nicht mehr zu sehen ist.

Jetzt kommt das Ganze wieder kurz in den Kühlschrank, bis das Eiskonfekt so fest geworden ist, dass es erst im Mund wieder schmelzen darf. Mir schmecken sie im Winter am besten bei Raumtemperatur, wenn sie nicht zu fest sind.

Optional kann man aus der hellen Variante mit etwas Kakao auch dunkles Eiskonfekt machen.

Lasst es euch schmecken.

Nama‘cray

Jelena

Download als PDF