Archiv: Dezember 2011

  • BeeAthletica

    31 . Dezember 2011

    In With the New

    Morgen nun ist es da, das neue Jahr und wenngleich Jahresrückblicke in der Vergangenheit so gar nicht meins waren (Leben findet jetzt und in Zukunft statt), ist es mir dieses Jahr sehr danach.

    and was tagged with Bee loves, Motivation, Freude

  • BeeAthletica

    24 . Dezember 2011

    Merry Christmas!

    Was wäre der Heiligabend ohne einen traditionellen Lauf, bei dem man die letzte verbleibende Hektik ruhigen Schrittes auf dem Asphalt zurücklassen kann und die Gedanken den Weg zur Besinnlichkeit finden? Sogar Schnee habe ich gefunden, der meiner Weihnachtsstimmung bei fast österlichen Temperaturen den nötigen winterlichen Kälte-Kick gegeben hat:-)!

    and was tagged with Auftanken, Just Run, Freude

  • BeeAthletica

    20 . Dezember 2011

    X-mas comes early...

    Weihnachten ist ja eigentlich noch ein paar Tage hin, aber für mich gab es heute bereits ein wunderbares Geschenk, das mich innerlich schon den ganzen Tag vor Freude hüpfen lässt. Gleich zwei Blogs berichten an diesem 20. Dezember 2011 über BeeAthletica und ich freue mich so unsagbar darüber, dass ich mich gar nicht richtig konzentrieren, geschweige denn fokussiert arbeiten kann.

    and was tagged with Bee loves, Yoga

  • BeeAthletica

    18 . Dezember 2011

    Off-Topic

    Gestern bin ich beim Stöbern im Internet nach 'grün, gesund und gut' auf den Veggie Love Blog von Franziska Schmid gestoßen und BANG!! .... ich bin [wieder] 'hooked'. Ihre Freude und die stilvoll trendige Art, mit der sie über Themen wie 'raw living', Veganismus im allgemeinen und tierfreie, grüne Mode und Kosmetik im besonderen bloggt, hat mich so sehr begeistert, dass ich es einfach teilen muss. Keine Spur von Missionarstum oder verbissenen Thesen, sondern geliebte und gelebte Überzeugung, die inspiriert.

    and was tagged with Motivation, Rohkost, vegetarisch

  • BeeAthletica

    13 . Dezember 2011

    Notes from London #2

    'Nee, oder....?' war mein erster und einziger Gedanke heute morgen, als mein Blick auf das völlig überfüllte Becken in Fulham Pools traf. Die ungläubige, stille Frage an mich selbst galt aber nicht den wild gestikulierenden unzähligen 'lifeguards in training' auf den Bahnen 4, 5 und 6, sondern der mit unfassbarer Eleganz und Schnelligkeit bewegten weissen Abu Dhabi-Badekappe auf Bahn 3. Gute Schwimmer schüchtern mich ohnehin ein und lassen mir mein eigenes Training erscheinen, als hätte ich zwei Dragshorts übereinander gezogen. Aber diese stromlinienförmige Brillanz im Wasser ließ mich schon fast am Einstieg in das Becken scheitern. Wie gebannt verfolgen meine Augen fasziniert ihre Bahnen, als handele es sich um einen huschenden Tennisball auf dem Center Court in Wimbledon. Zug für Zug bewegen definierte, braun gebrannte Arme mit kraftvoller Ruhe in 14 Zügen Unmengen von Wasser, bevor eine perfekte Rollwende die nächste Bahn einleitet.Ich habe schon einige Profis schwimmen gesehen bei Wettkämpfen, in Trainingscamps und auch im Fernsehen, aber noch nie so nah, so real und in gleicher bescheidener Trainingsmission wie ich frühmorgens in einem 25m Becken. Hätte ich mich nicht daran erinnert, dass Rachel Joyce im Moment bei einer entfernten Triathlonfreundin um die Ecke hier in Fulham zur Untermiete wohnt, hätte ich mein Training wahrscheinlich beendet, bevor ich überhaupt einen Fuß ins Wasser gesetzt hatte. Das Wissen aber, dass da NICHT eine ganz normale 3-fach-Mama-Freizeit-Triathletin mir fast den Kraulatem raubt, sondern die drittschnellste Schwimmerin beim Ironman Hawaii 2011 haben dieses Training heute morgen zu einem Event der ganz besonderen Art für mich gemacht. Dass ich mich trotzdem ins Wasser gewagt und neben ihr brav meine 2km in 50 Minuten abgespult habe, ist unter sportlichen Gesichtspunkten vergleichsweise unspektakulär. Unter mentalen Aspekten ist es fast so schwer gewesen wie eine Langdistanz.

    and was tagged with Motivation, Morgenstund, London

  • BeeAthletica

    07 . Dezember 2011

    BeeLOVE update

    Nachdem ich seit meinem letzten Blog-Post ganz viele E-Mails mit der Bitte bekommen habe, mich hier doch mal mit meinem 'Straßenrenner' zu zeigen, habe ich mir heute morgen vor dem Trainingslauf ganz mutig Herz und Fotograf gefasst und präsentiere die Ergebnisse gerne, aber eher scheu und daher kommentarlos:-).

    and was tagged with Bee loves, London, Just Run

  • BeeAthletica

    02 . Dezember 2011

    Bee in LOVE #1

    Ich habe mich endlich getraut. Schon seit dem Vorordertermin bei Casall im April liebäugel ich mit dem total extravaganten Mercury Running Suit für mich privat. 'Nehmen Sie den auf keinen Fall für Ihren Shop. Sie sind noch ganz am Anfang und dieses Teil lässt sich online einfach nicht verkaufen.' lautete damals der wohl gemeinte Rat der Vertriebschefin, die mit 20 Jahren Businesserfahrung mit Sicherheit weiss wovon sie spricht. Ich konnte und wollte aber einfach nicht widerstehen. Ich finde Overalls einfach wunderbar und wenn ich mich doch auf den ersten Blick in ein Teil verliebe, kann ich es doch nicht einfach nicht kaufen, nur weil es vielleicht kein Bestseller werden wird. Ausserdem sind Einteiler in der High-End Modewelt im Moment auch all the hype. Ehrlich und mit ganzem Herzen habe ich die Kollektion zusammengestell, um mit gutem Gewissen 'BeeAthletica - Sportsfashion mit femininer Seele' sagen zu können. Rein gewinnorientierte Online-Shops für Sportbekleidung gibt es doch schon genügend. Auch für Frauen!

    and was tagged with Bee loves, Motivation

9 Artikel