Archiv: Januar 2019

  • Isabel

    24 . Januar 2019

    C'est la vie...

    Also manchmal – da könnte auch die ernsthafteste Yogini echt an die Decke gehen. Es ist ja nicht so, dass Asana Praxis die Doofen aus der Welt schafft. Oder Atmen die Steuererklärung macht. Oder Meditation den Stau auflöst. Da sitze ich manchmal um 7 Uhr morgens völlig im Reinen mit mir da, genieß die Morgenpraxis und denke: „Wie schön, dass ein neuer Tag beginnt.“ Und um 9.30 Uhr habe ich Puls….weil weil weil.

  • Maren

    14 . Januar 2019

    Stille

    Stille bedeutet für mich, ich nehme meinen Platz in diesem Moment ein.
    Stille ist mein Gelübde an mich selbst. Wenn ich hier bin, bin ich hier und nur hier. Stabil inmitten aller Turbulenzen. Kein Mögen oder Nicht-Mögen, kein Gefangen-Sein zwischen Vergangenheit und Zukunft, kein Sklave des Geistes. Jenseits der Zweifel. Keine Zweiheit mehr. Stattdessen ein Bad in dem Gewässer, das mich nährt: Im Ozean von EINS.

3 Artikel