Isabel

Isabel

Ich weiß es noch wie heute: Als ich 16 Jahre alt war, zog ich das Buch „Durch Yoga jugendfrisch“ von Indra Devi aus dem Bücherschrank meiner Mutter – an sich kein Titel, der einen Teenager unbedingt anspricht. Aber die Fotos in dem Buch, auf denen man unter anderem Devis über 80jährige Mutter im Turnanzug (heute Catsuit genannt) die „Kerze“ (heute Schulterstand genannt) machen sieht, berührten mich. Eine natürliche körperliche Kraft (heute Fitness genannt), gepaart mit ausgeglichenen Gesichtszügen, die auf einen ruhigen Geist (heute Mindfulness genannt) blickten mir entgegen. Ich begann, die Übungen morgens am offenen Fenster nachzuturnen – und Yoga hat mich seitdem nicht mehr verlassen. Von muffigen Hinterzimmern vorm Kachelofen während des Studiums bis hin zu den hippen Schwabinger Jivamuktis, der Weg war bisher immer ein spannender und abwechslungsreicher.

Jetzt führe ich ein Yogastudio, my shanti yoga gründete ich 2008 nach meiner ersten Ausbildung bei Lord Vishnus Couch in Köln. Es folgten Advanced Teacher Trainings, therapeutische Teacher Trainings – die „Couchies“ aus Köln blieben meine Lehrer, Richard Hackenberg, Ganesh Mohan, Laughing Lotus und Tsakpo Rinpoche kamen dazu. Ich unterrichte als Company Sports Trainerin bei adidas, natürlich bei my shanti yoga, leite die Teacher Trainings und Yoga Retreats. Ich bin ein Ausrichtungs- und Anatomie-Nerd – aber die Freude und der Humor dürfen für mich beim Yoga nie zu kurz kommen. Das Leben ist ernst genug.

Wenn ich nicht auf der Matte bin, liebe ich Reisen, Bücher, Fußball und Gin.

Mein Blog hier dreht sich vor allem um die Frage, wie wir es schaffen, unseren ganzheitlichen Weg zu Gesundheit und Glück zu finden. Als Action-Macherin habe ich gut damit zu tun, mehr in die Ruhe und Entspannung zu kommen. Aber warum sitzen Muster eigentlich so tief? Warum fällt echte Veränderung so schwer? Und was zeichnet eine Power-Frau eigentlich aus?

Ich freue mich, wenn Du mich auf meinem Blog ein Stück des Wegs begleiten magst – denn über eines sind wir uns anscheinend einige: Life is better with cool leggings!

  • Isabel | 06 . Juni 2019

    Unleash the Power within - Tony Robbins

    Also, wenn ich 1000-5000 Euro in die Hand nehme, um den Superstar-Coach Tony Robbins live in London zu erleben, dann heißt das nicht, dass ich da unkritisch hingehe – aber ich habe ein paar erstaunliche Sachen bei einem echt verrückten Event gelernt. Ein paar Einsichten und Erfahrungen möchte ich hier mit Euch teilen,

    Artikel lesen

  • Isabel | 24 . Januar 2019

    C'est la vie...

    Also manchmal – da könnte auch die ernsthafteste Yogini echt an die Decke gehen. Es ist ja nicht so, dass Asana Praxis die Doofen aus der Welt schafft. Oder Atmen die Steuererklärung macht. Oder Meditation den Stau auflöst. Da sitze ich manchmal um 7 Uhr morgens völlig im Reinen mit mir da, genieß die Morgenpraxis und denke: „Wie schön, dass ein neuer Tag beginnt.“ Und um 9.30 Uhr habe ich Puls….weil weil weil.

    Artikel lesen

  • Isabel | 26 . Oktober 2017

    Mit Hingabe und Liebe zum Ziel - Bhakti Yoga

    „Bhakti Yoga ist nur was für Leute, deren Glas immer voll ist. Wenn Dein Glas halb leer ist, dann ist das nichts für Dich.“

    Artikel lesen

  • Isabel | 22 . Mai 2017

    Wie eine Eidechse mir einen Strich durch die Rechnung macht

    Es gibt so viele Dinge, die ich gerne ändern würde – als Vollzeit-Yogi ist man quasi gezwungen, sich permanent zu verbessern und zu optimieren. Nein? Dann schau Dir Deinen Instagram-Account mal an: Ohne „Vorwärts“ vergeht keine Stunde. Das ist auch gut so, denn das Leben bewegt sich nach vorne, es geht eben weiter. Und wenn dieses „Weiter“ richtig schön sein soll, dann muss man schon was dafür tun.

    Artikel lesen

  • Isabel | 19 . Juli 2016

    Fastenkuren

    An sich glaube ich nicht daran, dass wir so verschmutzt sind von unserem Leben, dass wir ständig Reinigungskuren machen müssten. Viele westliche Mediziner bestreiten die Existenz von Schlacken, sie sagen, unser Körper scheide selbstregulatorisch alles aus, was nicht gebraucht würde.

    Artikel lesen

  • Isabel | 15 . März 2016

    Warum Ausdauertraining Meditation ist...

    Ich gehe mal davon aus, dass Ihr von Runner`s High, Endorphin-Ausschüttung und anderen zauberhaften Effekten des Ausdauer-Trainings bereits gehört habt. Aber das ist alles so eine Motivations-Argumentation des frühen Fitness-Jahrtausends, ich hatte es derart über, dass ich jahrelang nicht mehr laufen gegangen bin. Nun bin ich wieder dabei – und das Radeln und Schwimmen kommt auch noch dazu.

    Artikel lesen

  • Isabel | 18 . September 2015

    1:0 für Yoga: Wenn Fußballer auf die Matte kommen

    Männer und Yoga, Sportler und Yoga – in der Theorie funktioniert diese Kombination ganz toll, die Benefits von Yoga gerade für Sportler werden von zahlreichen Untersuchungen gestützt. Aber in der Realität der Yogastudios sind Männer immer noch deutlich in der Unterzahl, Sportler nutzen Yoga immer noch sehr selten als Ausgleich und Unterstützung für ihr Haupttraining. Das ist bei mir im Studio nicht anders.

    Artikel lesen

  • Isabel | 18 . Mai 2015

    Von muffelnden Heiligen und geizigen Indien-Kennern

    Es gibt ja nichts, was es nicht gibt in der Yogawelt. Dafür muss man sich nur mal die unzähligen Flyer anschauen, die auf Yoga Conferences, Conventions, Messen oder in Seminarhäusern zu finden sind. Yoga am Meer, in den Bergen, auf dem Surfbrett, mit Hunden, nackt, in der Sauna, mit Feldenkrais, mit Tanzen, mit Wandern, mit mit mit...

    and was tagged with YOGAMADEMEDOIT, Do's and Don'ts, Asana, Yoga

    Artikel lesen

  • Isabel | 25 . Februar 2015

    So stark kann schwach sein

    Eine Krise kann jeder Idiot haben, was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.

    and was tagged with Motivation, Yoga, Balance, Just Run, Triathlon

    Artikel lesen

  • Isabel | 03 . November 2014

    Über Poolboys und andere Dinge, die ein Triathlon-Rookie erstmal lernen muss...

    Mein Leben verändert sich – bisher vor allem alleine durch die neue Zielsetzung: Als Yogini mal richtig in die Ausdauer abtauchen und Ende Juni 2015 den ersten Triathlon in der olympischen Distanz zu absolvieren. Hm, ist ja noch ewig Zeit, dachte ich mir im August. Aber die Zeit rennt. Und ich rannte noch nicht wirklich, sondern machte mal was dafür, mal nicht.
    Reisen, Erkältung, lange Wochenenden im Studio...es ist ja immer irgendwas.

    and was tagged with Schwimmen, Wettkampf, Motivation, Yoga, Just Run, vitaminreich, Triathlon

    Artikel lesen

Artikel 1 bis 10 von 11 gesamt

  1. 1
  2. 2