Sarah

Botschafterinnen Sarah

Ich bin Sarah Ananda, Yogini aus Berlin.

Schon als Kind hatte ich großes Glück Yoga in einer Yogapraxis in Berlin Spandau zu lernen. Bereits zu diesem Zeitpunkt spürte ich, wie Yoga mir half mich zu konzentrieren, ausgeglichener zu sein und zur Ruhe und Stille zu finden. Dies half mir über meine ganze Jugend hinweg und später insbesondere in meinem Studium in Wirtschaftsingenieurwesen. Die Philosophie des Yoga begleitet mich schon mein ganzes Leben. Meine Mutter ist ebenfalls Yogalehrerin und unser Austausch ist eine stetige Inspiration. Yoga ist da. Mal mehr und mal weniger, doch war und ist immer da. Insbesondere die Meditation und der Satsang sind Bereiche, die mich erfüllen und mein Herz öffnen. Im März 2016 schloss ich offiziell meine Ausbildung zur Hatha Yogalehrerin bei Yoga Vidya in der Tradition von Swami Sivananda ab, wobei ich mich als stetige Schülerin sehe.

Für mich ist Stille mindestens genauso wichtig wie Bewegung. Yoga heißt für mich nicht besonders flexibel oder muskulös zu sein. Manchmal heißt Yoga für mich auch einfach nur sitzen und atmen, oder achtsam zu sein. Achtsam mit mir und auch achtsam mit meiner Umgebung. Dabei bin ich keinesfalls dogmatisch. Manchmal habe auch ich Phasen, wo der Alltag mich gefangen hat und ich das Gefühl habe, völlig aus meiner inneren Mitte geraten zu sein. Ich denke, das ist ganz normal.  Aber ich glaube, dass wenn du Yoga immer wieder praktizierst (und dabei meine ich jegliche Form von Yoga: Bhakti Yoga, Karma Yoga, Hatha Yoga und und und) kommt vieles ganz von selbst und du findest immer wieder zurück zu dir. Wie ein dir bekannter Weg.

Ich möchte das bereits erlangte Wissen, die Philosophie und die Erfahrung des Yoga weitergeben, so wie es mir damals in der Yogapraxis vermittelt wurde. Für mehr Liebe und Achtsamkeit in dieser Welt. Gerade starte ich mit YouTube ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt. Namasté & Mögen alle Lebewesen Glück und Harmonie erfahren.

Wer mehr über mich und meine Yoga+Welt erfahren möchte, kann mir hier gerne folgen: https://www.instagram.com/sarah__ananda/ 

Ich freue mich auf DICH. 

Deine Sarah Ananda

  • Sarah | 01 . Mai 2018

    Wann wird Selbstliebe zu ich, ich, ich?

    Der Text liegt jetzt ehrlich gesagt schon seit einigen Tagen, wenn nicht sogar Wochen, unfertig auf meinem virtuellen Desktop. Eigentlich fällt es mir meist sehr leicht über gewisse Themen zu schreiben, weil sie das Resultat einer Intuition sind. Ein intuitiver Gedanke, der sich sofort in einen kurzen Text manifestiert und von mir bereits in meiner App „Notizen“ auf meinem Telefon in der U-Bahn geschrieben wird.

    Artikel lesen

  • Sarah | 14 . März 2018

    Als Yogalehrerin ist man immer auch Schülerin...

    Heute habe ich seit langem mal wieder einen Yogakurs besucht. Das mag vielleicht merkwürdig klingen, weil ich Yogalehrerin bin und zahlreiche Yogakurse jede Woche gebe. Doch der Schwerpunkt hier liegt auf dem Wort GEBEN. Wenn ich Yoga unterrichte, versuche ich möglichst viel zu geben. Manchmal in Form von Energie, manchmal in Form von Ruhe, Worten oder einfach nur Mitgefühl. 

    Artikel lesen

  • Sarah | 06 . März 2018

    Hokus Pokus Asana - Mein Weg zum Kinderyoga

    Meinen ersten Yogakurs besuchte ich mit etwa 12 Jahren in einer Yogapraxis in Berlin. Seit diesem Zeitpunkt begleitet mich Yoga mein ganzes Leben.

    Artikel lesen

3 Artikel