Jelena

Jelena

YOGA IN THE CITY

Jelena ist Yogalehrerin mit Leib, Herz und Seele. Als zweifache Power-Mama arbeitet sie auch als Sprecherin und schreibt als Autorin für das Yoga Journal Germany ihre eigene Kolumne mit dem humorvollen Titel DIES.DAS.ASANAs in der nicht nur moderne Yogapositionen, sondern auch spannende Themen unter die Lupe genommen werden. Vor 2 Jahren ist sie über Crossfit zu den klassischen Olympischen Disziplinen im Gewichtheben gekommen, die sie bis heute regelmässig trainiert. Auf der Suche nach neuen Erfahrungen geht sie auch gerne zum Boxen, Tanzen oder Kettlebell-Training.

Jelena

21. Mai 2019

YOGA IM SUPERMARKT

Meine Liebe für Yoga ist grenzenlos. Wer mich beim Reisen mal treffen sollte, der wird beobachten können, dass egal wo ich bin, ich mich in scheinbar unbequeme Positionen verbrezle, meinen Handstand am Flughafen übe, im Zug in Twists sitze oder in Warteräumen oder sogar in der U-Bahn in der tiefen Hocke sitze.

Ich möchte mit Euch meine Leidenschaft für die Bewegung teilen. Dabei geht es mir nicht um mich, mein Ego oder weil ich Euch irgendwas andrehen möchte, sondern einfach darum die Liebe für die Gesundheit des Körpers und des Geistes zu teilen und sich die Möglichkeiten zu gönnen ohne Hamsterrad in Schwung zu kommen. Ein Leben ohne Bewegung ist dem Tod gleich; einfach ausgedrückt und ohne unbedingt schockieren zu wollen!

YOGA ABENTEUER: YOGA IM SUPERMARKT

Ich bin von Natur aus abenteuerlustig. Allerdings: Safety First! Immer! Um Euch die Welt aus den Augen einer Yogini zu zeigen, bin ich auf die Suche nach Orten gegangen, die ungewöhnlich sind und eher nicht nach Yoga schreien. Dabei hat es mich in einen grossen spanischen Supermarkt verschlagen.

HALTUNG DES KINDES aka BALASANA

Ist der Kopf auf dem Fussboden eines Supermarket, wo alle mit ihren Strassenschuhen rumlaufen eine gut Idee? Vielleicht nicht. Es ist gut die Dinge zu hinterfragen! Ich habe kein Problem damit auf die Knie zu gehen und meinen Kopf auf dem Boden oder den Händen abzulegen. Diese Haltung ist eine der wenigen, die ich Euch für Zuhause oder für’s Büro ans Herz legen kann: egal wann, einfach mindestens einmal am Tag in diese Postionen reingehen, um die beruhigenden Effekte und die Dehnung für die Hüften zu geniessen.

TÄNZER aka NATARAJASANA

Wer was aus dem Regal greifen möchte, der kann sich dabei auch mal strecken, so wie ich im Tänzer nach einer schwarzen Schokolade mit Minzgeschmack. Der Tänzer kommt in verschiedenen Formen, mal betont als Rückbeuge, mal, wie in dieser Variante mehr als Stretch für die Beine, da Rückbeugen für mich aus dem Stehgreif eher schwierig sind.

KRIEGER 2 aka VIRABHADRASANA 2

Dieser Krieger bekommt beim Einkaufen gleich eine ganz neue Bedeutung, wenn es darum geht in ein Regal zu greifen und gleichzeitig die Beine zu trainieren. Das vordere Knie über dem Fussgelenk ist die beste Ausrichtung, jedoch darf das Knie auch mal über dem Fussrücken schweben, so wie bei einer tiefen Hocke.

ENDENTSPANNUNG aka SAVASANA

Man kann es kaum glauben, aber manche Menschen mögen Savasana nicht. Unglaublich aber leider wahr. Es kann sein, dass der Kopf mal so beschäftigt ist und die Zeit so rar, dass es ausnahmsweise ohne weiter in den Tag geht. Aber dies sollte eher die Ausnahme und nicht die Regel sein. Ich empfehle allen nach ihrem Workout, Training oder der Yogapraxis kurz in Rückenlage auf dem Boden oder der Yogamatte zur Ruhe zu finden, um den Atem zu beruhigen und Frieden mit sich und der Welt zu finden.

Beim nächsten Shopping-Trip zum Supermarkt darf man an mich denken und einfach mal tief durchatmen. Keine Sorge, dort auf den Boden legen muss sich niemand.

Finde einfach die Freude im Jetzt.

Alle Fotos von @SofiaGomezFonzo - ich trage das zum Supermarkt passende Beyond Yoga Pineapples Set von Bee

Mehr über Jelena gibt es hier:

IG @kickassyoga

www.kickassyoga.net

Download als PDF