BeeAthletica

BeeAthletica

26. September 2012

run - bake - eat

"Neee, nicht das..." waren meine ersten Gedanken heute morgen auf dem Weg zum Wasserkocher, als ich den Regen im frühen Dunkel gegen die Fensterscheiben hämmern hörte. Heute stand das erste richtige Lauftraining nach dem Ruhemonat auf dem Plan und ich wollte meine Herbst-Winter-Saison nicht mit einem Regenlauf beginnen. Davon hatte ich doch im Sommer schon viel zu viele und ausserdem machen quietschnasse Schuhe und Motzgesicht einfach keinen Spass :((.

Was aber waren die Alternativen?? Auf dem Laufband im Gym mit Klimaanlage und Sky-Berieselung laufen? Mit schlechtem Gewissen auf Morgen verschieben oder doch vielleicht einen süssen Anreiz für hinterher schaffen, der Wind und Wetter vergessen lässt? Dieser unverschämt leckere Crumble, den ich vor Jahren mal in einem englischen Landhotel zum Tee gegessen hatte, war mir schon seit Tagen in Kopf und Nase, aber erstens war letzte Woche noch Ruhemonat und zweitens hatte ich keine richtige Idee für eine gesündere Variante. Nicht aber so heute - wo ein Muss, da ein Weg.... !! Ein bisschen Research in meinen Rezepten, ein kurzer Blick in den Kühlschrank und die Alternative war klar: Jetzt das Zuckerl vorbereiten, dann laufen und danach unter der Dusche riechen, wie der Crumble im Ofen sein zimtiges Aroma in der Wohnung verströmt. So machen Regenläufe Spass ...

4h später: Überlistungsplan hat funktioniert und der Crumble ist so gut, dass er nun auch an sonnigen Herbsttagen auf den Tisch kommen wird. Schön knusprig, nicht zu süss und ein bisschen wie warmes Müsli - das ist Soulfood par excellence.

 ...

Zutaten

- 4 große säuerliche Äpfel (vorzugsweise heimisch)
- 200g Brombeeren (gefroren ist auch ok)
- 1 EL brauner Zucker
- 1TL Zimt (oder auch eine Zimtstange)
- 120g Haferflocken
- 50g Vollkornmehl
- 50g kalte Butter in Stückchen
- 3 EL brauner Zucker

1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit 4EL Wasser, Zucker und Zimt in einem Topf ca. 5 Minuten köcheln lassen.

2. Aus den restlichen Zutaten Streusel kneten (kann ein bisschen länger dauern, je nachdem wie grob die Haferflocken sind)

3. Fruchtkompott in eine Auflaufform geben, Brombeeren dazugeben und die Streusel darauf verteilen.

4. Die Auflaufform kann nun im Kühlschrank warten, bis du von deinem Lauf zurück kommst oder du kannst den Crumble direkt in den auf 190° vorgeheizten Ofen schieben und 30 Minuten später geniessen.

P.S. Experimentiere ruhig in Sachen Obst, wenn du keine Brombeeren bekommst oder nicht magst. Pflaumen sind eine prima Alternative und im Frühjahr teste ich mal Rhabarber mit Ingwer.

Enjoy ♥

Bee

and was tagged with Morgenstund, Comfort Food, vegetarisch

Download als PDF