BeeAthletica

BeeAthletica

14. April 2013

Gettin' deeper

Gefühlte hundert Workshops waren am Wochenende @TriYoga, London mit Jason Crandell zur Auswahl (what a BLISS :))... aber mein Bauchgefühl hat sich im wahrsten Sinne ohne große Umschweife für 'AWAKENING, STRENGTHENING + INTEGRATING YOUR CORE' entschieden. Vielleicht weil schwimmfahrlaufend eine ausgeprägte Rumpfstabilität viele Bewegungsmuster erleichtert und Verletzungen zu verhindern hilft, vielleicht aber auch, weil 'core training' soviel mehr bedeutet als nur an einem wohl definierten Sixpack zu arbeiten. Tiefer gehen... den Kern erkennen und verstehen lernen, dass wahre Stärke nur erreichen kann, wer grundlegend von Innen nach Außen arbeitet, anstatt im Sinne von 'cosmetic training' an der Oberfläche zu polieren - körperlich UND mental.

 

Im Triyoga Studio Soho angekommen, legt sich langsam meine vorfreudige Nervosität und während ich mir MEINE unter 50 bereits für uns ausgerollten lilafarbigen Matten aussuche, beginne ich wirklich anzukommen. Es riecht nach Räucherstäbchen, die Sonne scheint warm durch bunt beklebte Fenster und im 'hustle+bustle' bekomme ich fast nicht mit, wie sich Jason unter uns Yogis mischt. So fein, so leise und ohne jegliches Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, das mir ihn sofort sympatisch macht. Als er sich auf seiner Teacher-Matte niederlässt, wird es still und ohne OM und spirituelle Worte geht es straight to the core of things...

Es folgen zweieinhalb Stunden, in denen Jason "the energetic center of the body" zunächst anatomisch und praxisbezogen erklärt, bevor er die Region der inneren Oberschenkel, Hüftstrecker, Beckenboden und Bauch-und Lendenmuskulatur zum Brennen bringt. Seine Posen entsprechen nach eigener Aussage in diesem Workshop oft nicht der lehrbuchhaften Ausführung, aber gerade darin liegt der besondere Reiz für die Muskulatur. Er arbeitet ebenso fein an den Asanas, wie es seine Ausstrahlung vermuten lässt und es sind diese kleinen 'twists', die dazu zwingen ganz tief in sich zu horchen, um zu verstehen und ausführen zu können.

Heute spüre ich, wo ich gestern räumlich, gedanklich und körperlich war und bin froh, dass mein Trainingsplan nur eine Stunde Radfahren vorsieht. Jason kommt auch nach Deutschland und Workshops mit ihm können bei Inside Yoga in Frankfurt oder auf der Yoga Conference in Köln besucht werden. Einen super Guide zu tollen Yoga-Studios in deiner Nähe findest du übrigens auf dem Yogablog Happy Mind Magazin.

Happy SUNday,

Eure Bee

P.S. Das hübsche Bananenblatt-Päckchen, gefüllt mit Fisch und Plantain, gab es anschließend hier: http://cevicheuk.com/

and was tagged with Yoga, London

Download als PDF