BeeAthletica

BeeAthletica

27. Mai 2019

Natural Beauty-Wonder: Rizinusöl

Nachdem im mir letztes Jahr meine ohnehin schon sehr feinen Wimpern mit Lash-Extensions verdonnert habe und die allseits so angepriesenen super teuren Wimpern-Seren meine Augen aussehen lassen als hätte ich zwei Wochen nicht geschlafen, habe ich mich auf die Suche nach einer natürlichen Alternative begeben.

Ein Freund empfahl mir Kokos-Öl, in Beauty-Blogs habe ich zudem noch Vitamin-E und Rizinusöl aka Castor Oil gefunden. Getestet habe ich alle drei, mit guten Gewissen empfehlen kann ich kaltgepresstes Rizinusöl. Es klebt nicht, ich reagiere nicht allergisch und das Beste: Es hilft. Nach ca. dreiwöchiger Anwendung habe ich tatsächlich stabilere und glänzendere Wimpern gesehen, die sogar den Curler ab und an vertragen...

Was aber ist Rizinus-Öl? Ich kannte es zwar, aber eher als Abführmittel und auf den Gedanken, dass es ein dermaßen tolles Beauty-Multitalent sein könnte, bin ich wirklich nie gekommen.

Rizinusöl wird aus den Samen des Wunderbaums gewonnen. Das bewährte Öl war schon im alten Ägypten als vielseitiges Heilmittel sehr geschätzt. Es ist reich an essentiellen Fettsäuren (Vitamin E), besitzt einen angenehmen, ziemlich neutralen Geruch und ist fast so dickflüssig wie Honig.

Anwendungs-Tipps:

1. Um es als Wimpern-Booster zu verwenden, einfach ein paar Tropfen auf ein Wattestäbchen oder Wimpernbürste geben und vorsichtig auf den Wimpern verteilen. Am besten über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen mit warmem Wasser abspülen. Übrigens bringt es auch Augenbrauen in Form und stärkt nachwaschsende Häarchen.

2. Das pflegende Öl ist auch toll für die Fingernägel und eingerissene Nagelhaut. Entweder richtig dick mit einem Wattepad auftragen und 20 min einwirken lassen oder abends einfach als Handcreme benutzen (eventuell Pflegehandschuhe drüber ziehen) und nachts einwirken lassen.

3. Auch für eine Gesichts-Massage à la Abigail James ist es wunderbar zu verwenden. Das mache ich meistens morgens auf der Matte vorm Yoga, um meine Gesichtsmuskeln ein bisschen aufzuwecken. Angeblich kurbelt es auch die Kollagenproduktion an, mildert Fältchen und hilft gegen Altersflecken, aber dazu kann ich noch nichts sagen :)... wir hoffen einfach mal, dass es stimmt.

Habt Spass beim Ausprobieren...

Eure Bee, x

Download als PDF