Kathrin

Kathrin

23. Januar 2017

Yay, hier kommt die neue Kinderyoga-Kolumne!

Liebe Leserin,

das ist mein erster offizieller Post als BeeAthletica-Botschafterin und ich bin ganz schön aufgeregt! In meinen Artikeln wird es um alles gehen, was mit dem Thema Kinderyoga zu tun hat - eine Herzensangelegenheit für mich.

Als zweifache Mama von einem kleinen Sohn (3) und einer noch kleineren Tochter (1) gehört Yoga zu unserem Alltag und ich werde Dir hier berichten, wie meine Zwerge Yoga in unserem Zuhause in Hamburg oder auf Reisen erleben.

image1

Als Yogalehrerin habe ich mich bisher auf das Unterrichten von werdenden und frischgebackenen Mamas spezialisiert. Nach der Geburt meines Sohns fühlte es sich für mich logisch und konsequent an, meine Ausbildung zur Lehrerin für Power Yoga durch eine Weiterbildung zur Lehrerin für Prä- und Postnatal Yoga bei Patricia Thielemann von Spirit Yoga in Berlin abzurunden. Ein Schritt, den ich nie bereut habe. Frauen während der größten Transformation ihres Lebens zu begleiten empfinde ich als sehr erfüllend.

Genauso stringent ist es jetzt auch für mich, im Februar meine Weiterbildung zur Kinderyoga-Lehrerin bei Thomas Bannenberg von der Kinderyoga-Akademie zu beginnen. Ich kann es kaum erwarten, mehr über die Hintergründe und die Didaktik zu erfahren!

Meine Erkenntnisse werde ich hier mit Dir teilen. WIR werden auf Bees fabelhaftem Blog also gemeinsam wachsen. Du verstehst jetzt bestimmt besser, warum ich unser Projekt als so aufregend empfinde!

Zum Abschied möchte ich Dir ein SOS-Mantra für kleine Yogis in Krisensituationen aller Art mitgeben. Es handelt sich um Sa Ta Na Ma und ich habe diese ausgleichende Übung im Mama-Meditationskurs von Maite Woköck gelernt:

SA steht für Geburt

TA für Leben

NA für Tod, Transformation

MA für Wiedergeburt

SATANAMA

Versuch doch mal mit Deinem kleinen Co-Yogi folgendes: Auf jede Silbe führt ihr den Daumen einer Hand zu einer Fingerkuppe der selben Hand. Das geht dann so:

SA - Daumen und Zeigefinger berühren sich.

TA - Daumen und Mittelfinger berühren sich.

NA - Daumen und Ringfinger berühren sich.

MA - Daumen und kleiner Finger berühren sich.

Eine Konzentrationsübung, die Euch in Balance bringt und ganz schnell ins Hier und Jetzt holt. Wirkungsvoll ist es auch, das Mantra zu flüstern.

Sa Ta Na Ma findest Du zum Beispiel auf der CD 'Feeling Good Today' von Snatam Kaur. Wir hören sie bei uns zuhause sehr viel und gerade an langen Winterabenden knipsen die Lieder und Mantren aus dem Kundalini-Yoga bei uns sofort die Sonne an!

So, das war es für unser erstes Date in Sachen Kinderyoga. Oh, wie ich mich auf unsere gemeinsame Zeit hier freue!

Schreib gerne eine Mail mit Anregungen und Feedback an kathrin@momazing.de oder besuch mich auf meinem Blog MOMazing.

Mamasté,

Deine Kathrin

P.S. Wenn Du Lust hast, dann pack Dein Buddha-Baby ein und komm im April mit meiner Kollegin Ayse und mir zum Happy Mami & Baby Retreat nach St. Peter Ording! Im Mai geht es mit Diana und mir für ein verlängertes Wochenende nach Föhr, Kleinkinder sind bei dieser Insel-Auszeit auch herzlich willkommen!

https://www.momazing.de/mom-me/yoga-mit-mir/

Download als PDF