Daniela

Daniela

22. April 2014

Mallorca: Ein Traum für alle Radfahrer

Ich melde mich zurück nach 7 Radtagen mit über 1.000KM und 13.500 Höhenmetern in den Beinen zurück.Das Radtrainingslager war ein voller Erfolg aus sportlicher Sicht, aber auch aus der Sicht einer Urlauberin...man fliegt keine 2 Stunden von Köln und ist schon in einem ganz anderen Klima. Warm, viel Sonne und eine wunderschöne Landschaft! Mallorca - der Traum eines jeden Radfahrers.

Wenn man mit dem Rad in den Tag startet, beginnt hier schon der Urlaub. Die Orangenplantagen, die Mandelbäume mit den Trockenmauern, die herzlichen Leute und natürlich die vielen Berge. Genuss pur - wenn man in die Pedale tritt. Hat man 7 Tage Zeit, muss man sich natürlich überlegen, wie man die Tage aufteilt. Das Wichtigste ist ja, dass man "gesund" aus dem Trainingslager wieder Zuhause ankommt. Viele fahren ins Trainingslager und trainieren sich kaputt...das ist der größte Fehler und die Euphorie darf nicht das Können übersteigen. Ich hatte mir für dieses Trainingslager folgendes vorgenommen: Locker kurbeln - dabei lange Einheiten schaffen...und das ohne Verletzung. Das hat auch bestens geklappt.

 

Eigentlich ist das Kofferpacken fast das schwerste- welche Sachen braucht man wohl? Wird es doch kalt? Also wurde alles eingepackt und die 23KG voll genutzt. Natürlich hatte ich wieder zu viele Sachen mit - aber der Bikini kam nicht zum Einsatz, da der Tag um 9Uhr auf dem Rad begann und um 17:30Uhr endete. Leider keine Zeit fürs Meer... Mein Ausgangsort war Paguera. Hier musste man schon jeden Morgen 400 Höhenmeter locker nach oben kurbeln, um überhaupt auf eine längere Tour zu starten. Natürlich musste man diesen Berg auch auf dem Heimweg mit einplanen ;-). Ich habe viel von der Insel gesehen und war in Soller, auf dem Puig Major und bin die steilste Straße von Mallorca gefahren mit 20% Steigung! Das war ein Erlebnis. Da hieß es nur: immer weiter treten - sowas kannte ich noch nicht. Hier habe ich auch keinen Radfahrer getroffen. Fahren dann wohl nicht so viele lang;-).

Ein Lob für ein besonderes Kleidungsstück möchte ich an dieser Stelle noch loswerden. Ich habe einen neuen Sport BH von Beeathletica testen dürfen: Moving Comfort "Switch It Up Racer Wende-BH". Also, ich habe ja viele BH´s getestet, aber das ist mein neuer Favorit. Der BH sitzt ohne einzueengen und ist in Funktionalität und Optik nicht zu schlagen! Durch die praktische Option eines Wende-Bh´s gibt es zwei Tragevarianten. Uni oder mit Muster. Kann ich nur empfehlen. Es gibt ihn auch in Türkis - liegt auch schon im Schrank und wartet auch den nächsten Einsatz.

.

Jetzt wird erstmal eine eine Ruhepause eingelegt, damit sich der Körper erholen kann...und dann wird fleißig weiter trainiert für die nächsten Wettkämpfe...der Triathlon in Bonn und die Mitteldistanz im Kraichgau...bevor es nach Roth geht.

Bleibt gesund und genießt den Frühling.

Eure Daniela

and was tagged with Training, Radliebe, Produkttest, Triathlon

Download als PDF