Katja

Katja

14. Mai 2014

Der Halbmond ( Ardha Chandrasana)

Der Halbmond ist eine tolle Asana, um Balance und Gleichgewicht zu üben. In dieser Asana werden Bauch, Rücken, Po, Oberschenkel und Fußgelenke gekräftigt.

Wie alle Balancehaltung zeigt auch der Halbmond -wie z.B. auch der Krieger 3- wie stabil unser äußeres und inneres Gleichgewicht ist und dies kann jeden Tag anders sein. In dieser Übung ist es wichtig, stabil auf einem Bein zu stehen und dir selbst zu vertrauen.

So kommst du in die Asana:

♥  Wenn du im Krieger 3 bist, setze beide Hände erstmal am Boden ab.

♥  Dein rechtes Bein ist vorne und dein linkes Bein befindet sich in der Luft.

♥  Schiebe dabei erstmal, an deinem linken Bein, die Zehen weg und ziehe die Fußzehen zu dir, dadurch hast du mehr Stabilität.

♥  Setze jetzt deine rechte Hand ca. 30 Zentimeter vor dir am Boden auf. Achte darauf, dass deine Schulter und dein Handgelenk in einer Linie sind.

♥  Bringe deine linke Hand an deine Hüfte und drehe die Hüfte und den Oberkörper zur linken Seite auf.

♥  Richte dabei den Blick erstmal auf den Boden und finde dein Gleichgewicht. Wenn du stabil stehst, dann strecke deinen linken Arm nach oben zur Decke aus. Beide Arme bilden dabei eine vertikale Linie, von der rechten Hand zur linken Hand. Hilfreich ist die Vorstellung, dass du Dich gehen eine Wand lehnst, dadurch kannst du noch mehr deine Hüfte und deinen Oberkörper öffnen.

♥  Wenn du einen stabilen Stand hast, richte den Blick langsam nach oben zu deiner linken Hand.

♥  Atme dabei ruhig und bewusst und suche dir einen Fokuspunkt, auf den du dich konzentrierst.

 

Katja_Halbmond

.

Am Anfang ist es hilfreich einen Block zur Hilfe zu nehmen, auf den du deine Hand auflegen kannst, aber bitte wenig bis kein Gewicht auf den Block bringen. Das Gewicht trägt dein Bein.

Viel Spaß bei dieser herzöffnenden Asana.

Vertrau' dir. Namasté.

Eure Katja

and was tagged with Asana, Yoga

Download als PDF