Katja

Katja

27. November 2015

YOGAPOSE: Die gedrehte Hand-Fuß-Haltung

Bei der gedrehten Hand-Fuß-Haltung  (Parivritta Hasta Padangusthasana) handelt es sich um eine Standhaltung, Hier übst du Balance und kräftigst die Bein- und Gesäßmuskulatur. Ganz wichtig deine innere Mitte und den Fokuspunkt zu finden. Außerdem eine schöne Asana mit Rotation und die Oberschenkelrückseite zu dehnen.

Um in diese Standposition zukommen, mache ich meist ein paar vorbereitende Übungen, schön ist es diese Übung auch im Sitzen zu üben und dann erst in den Stand zu gehen:

♥ Stelle dich stabil auf deine Matte und verlagere erstmal das Gewicht auf dein rechtes Bein.

♥ Hebe dann das linke Bein und ziehe das Bein angewinkelt an den Oberkörper

♥ Greife dann mit der rechten Hand außen an dein linkes Knie

♥ Jetzt drehe dich nach links und strecke dabei den linken Arm nach hinten aus.

♥ Den Fokuspunkt / Blick kannst du erst noch nach vorne gerichtet lassen und langsam nach hinten wandern lassen.

♥ Nachdem du beide Seiten gemacht hast, hebst du wieder das linke Bein und greifst dabei gleich mit der rechten Hand den linken Fuß. Am besten von oben nach außen über den Fußspann

♥ Dann beginne langsam das Bein mehr zu strecken, wichtig der Rücken bleibt lang und gerade, wenn dir das nicht gelingt, dann lass das Bein etwas gebeugt

♥ Jetzt drehe dich wieder nach links und strecke den linken Arm nach hinten aus.

♥ Langsam kannst du auch hier wieder den Blick nach hinten wandern lassen.

♥ Wenn du in der Position bist kannst du deine linke Pobacke etwas nach hinten schieben und schon spürst du wie es schöner und intensiver wird.

 

Die gedrehte Hand-Fuss-Haltung

 

Tipp: Wenn du die Übung im Sitzen beginnst, dann schaue das dein Rücken lang bleibt und du nicht im unteren Rücken anfängst rund zu werden. Beuge lieber das Bein und bleib im unteren Rücken lang und aufrecht!

Viel Spaß beim Dehnen und Strecken.

Namaste.

Eure Katja

Download als PDF