Sebastian

Sebastian

07. September 2017

Herausforderungen - When nothing is for sure, anything can happen…

Wie dieser Satz auf einen Athleten wirkt, sagt viel über seine Herangehensweise im Hinblick auf ungewisse Situationen aus.

Diejenigen, die die Herausforderung annehmen, werden bei wichtigen Wettkämpfen eher in der Lage sein, eine gute Leistung zu erzielen als diejenigen, die eher ‚ängstlich’ in eine ungewisse Situation gehen. Das Ganze sagt jedoch nichts über die Leistungsfähigkeit der Sportler aus, denn auch diejenigen, die eine ungewisse Situation eher mit Druck als mit Beflügelung angehen, sind durchaus in der Lage, bei Wettkämpfen mit gewohnteren Bedingungen eine sehr gute Leistung abzurufen.

Meine Athleten_1

Zunächst könnte man zum Beispiel mit der Beantwortung folgender Frage beginnen:

Warum sehe ich eine ungewisse Situation nicht als Herausforderung an?

Sich für sich selbst damit auseinanderzusetzen, kann für den weiteren Weg bereits hilfreich sein. Finde ich alleine Lösungswege oder brauche ich unter Umständen Hilfe. Für mich war immer ein Mix aus Selbstreflektion und einem kritischen Gesprächspartner hilfreich, dessen Aufgabe es war, auf meine oberflächlichen Antworten nachzuhaken und somit  der Ursache ein bisschen näher zu kommen. Bezüglich der Selbstreflektion waren und sind Yoga sowie Meditation gute Möglichkeiten, um sich selber ‚auf die Schliche’ zu kommen und dadurch bereits einen gewissen Filter anzuwenden für die Bereiche, die man dann in einem Gespräch mit einer Vertrauensperson vertiefen kann.

Ich habe den zu Beginn aufgeführten Satz meinen Athleten gesagt und sie gebeten, eine spontane Rückmeldung abzugeben. Das Ergebnis war ziemlich ausgewogen, was mich ehrlicherweise ein bisschen überrascht hat. Wir sind ziemlich genau in der Mitte geteilt hinsichtlich der Gesamtzahl, aber auch was männlich-weiblich angeht.

Foto Nairobi

Ich denke, dass alle Athleten von dieser Ausgewogenheit profitieren und sich gegenseitig unterstützen können. Für mich als Trainer ist es auf jeden Fall sehr aufschluss- und hilfreich und ich werde versuchen, diese interessante Konstellation in der Zusammenstellung meines Trainings einfließen zu lassen.

Download als PDF